Eugen Zimmer - z-dezign
{ }

CMS – WordPress führt weiter den Markt an

Kategorie(n): Blog & Aktuelles

Inspiriert von von meinem damaligen Dozenten Axel Dürkop im Jahr 2005, bin ich WordPress bis heute treue geblieben. Seit jener Zeit entwickle, gestalte und programmiere ich beruflich, kooperativ und privat eigene Templates meistens genau auf der Basis von meiner geliebter CMS.

Seit dem hat sich einiges getan. Das WordPress, wie ich es noch kennengelernt habe, gibt es heute nicht mehr. Es hat sich in so vielen Details geändert und ist mit jeder Version besser, komfortabler und vielseitiger geworden. Auch für Frontend Entwickler, wie mich sind so viele Funktionen dazu gekommen, dass die Design- und Einsatzmöglichkeiten unendlich scheinen.

Laut Wired nutzen über 58 Prozent(!) aller Webseiten, bei denen das CMS bekannt ist, die Open-Source-Lösung WordPress. Auf das gesamte Internet gerechnet, kommt es damit zu einem Anteil von 25 Prozent aller existierenden Webseiten – damit ist WordPress das mit großem Abstand meistgenutzte CMS im Netz. Der Internetdienstanbieter Strato erklärt hier, was es mit WordPress auf sich hat und für wen sich das CMS besonders eignet….

Einige Versionssprünge:

  • 2004 – wird WordPress von Michel Valdrighi entwickelt. Es handelt sich um ein in PHP geschriebenes Weblogsystem. Die Geburtsstunde von WordPress!
  • 2005 – Jetzt werden erstmals statische Seiten möglich und man arbeitet zum ersten Mal mit Themes. Bilder können importiert werden und die ersten Plugins angebunden.
  • 2009 – Die Administrationsfläche wird komplett neu überarbeitet und automatische Updates eingeführt, was die Sicherheit enorm erhöht.
  • 2011 – Der Vollbild-Modus für den Editor erleichtert das  freie Schreiben und der Administrationsbereich wird weiter verbessert.
  • 2012 –Retina-Displays werden ab sofort unterstützt, Designfunktionen optimiert und HTML in Bildbeschreibungen möglich
  • 2014 – Der visuelle Editor wird verbessert, die Mediathek erhält die Grid-Ansicht und Plugins werden anhand der verwendeten Plugins vorgeschlagen

Kleiner CMS Verleich, Marktanteile und CMS Projekt Kosten 2016

Stand 17.08.2016

CMS
Marktanteil Deutschland
Marktanteil USA
Durchschnittliche Projektkosten
1. WordPress
44,49%
77,18%
2400€
2. Joomla
23,70%
6%
2400€
3. Typo3
6,93%
0,11%
4700€
4. Drupal
5,07%
5%
3500€
5. Contao
1,98%
0,02%
2500€

Zahlen von www.cmscrawler.com